Über Hannah DeGroth

BalkenHannahohne schrift

Geboren wurde ich in Oldenburg, einer norddeutschen Stadt in Niedersachsen. Ich bin eine autodidaktische Künstlerin und Autorin. Hannah DeGroth ist mein Künstlername und steht für die etwas nachdenklichere Art meiner Kunst. Mein gebürtiger Name ist Anika B. Grotheer und unter diesem habe ich im Kontrast auch einen sehr lustigen Katzen-Comic-Ratgeber herausgebracht. 

Im Jahr 2008 begann meine Handschrift in der Kunst professioneller zu werden und wenige Jahre später widmete ich mich mehr dem Schreiben. Seither verbinde ich beide Genre und so erkennt man meine Bilder auch auf den Buchumschlägen.

2016 und 2017 schafften es zwei meiner Buchprojekte mit der Ko-Autorin Jana Gäbert die Auszeichnung zum BoD-Bestseller. Zudem entwickelte ich ehrenamtlich in diesen Jahren als Artdirector ein Halloween Kartenspiel, welches komplett zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Oldenburg e.V. ging.

Ende 2017 wurden insgesamt sieben Bücher veröffentlicht und es gab bis dahin über ein dutzend Ausstellungen meiner Leinwände. Seit 2015 sind meine Lesungen und fast alle Ausstellungen mit einem gemeinnützigen Zweck verbunden.

Es gab in meiner Vergangenheit etliche Situationen, die mich daran hindern wollten, Künstlerin zu werden. Sei es die Tatsache, dass ich als Legasthenikerin nicht gerade die Vorzeige-Kandidatin für einen Schriftstellerberuf war oder aber auch die Begebenheit, dass ich aufgrund einer permanenten Gelenkserkrankung nicht immer in Höchstform bin, um eine Leinwand zu bemalen. Doch dem gegenüber stand immer die Leidenschaft, etwas zu schaffen, das Menschen mitreißt und bewegt. Und neben meinem gehörigen Dickkopf ist es die Mannigfaltigkeit des Lebens, aus der ich meine Muse und Kraft ziehe. Ich möchte zeigen, dass man nicht verzweifeln muss, auch wenn große Steine auf dem Weg zum Ziel liegen. Dass wir miteinander und mit etwas Mut, Vieles und Großartiges erreichen können. Trotz oder gerade wegen den Hürden, die auf unseren Wegen liegen. Ich möchte etwas von meinem Mut und dem stetigen Optimismus teilen, damit die Menschen um mich herum bestärkt sind, sich zu trauen. Dass sie ihren Weg gehen und ihre Wünsche und Träume verwirklichen. Und so hoffe ich, dass ich auch noch in vielen Jahren unzählige Projekte begleiten und einen Haufen an Bücher schreiben werde… 😉